Tippreihen-Filter

Der Tippreihen-Filter scheidet Tippreihen nach von Ihnen gewählten Kriterien aus. Die rechts abgebildeten, zur Ver-fügung stehenden Kriterien sollten im Wesentlichen selbst erklärend sein.

Die Zufallswahl dient vor-dringlich dazu, eine ange-strebte Anzahl von Tipprei-hen zu erreichen.

Beispiel: Die Reihenfilterung re-duziert die Anzahl der Tippreihen von 108 auf 76. Bei 12 Spielfeldern pro Schein müssten Sie einen siebten Schein mit 4 Tippreihen zu-sätzlich spielen. Sie haben jetzt über die "Zufallswahl" zwei Mög-lichkeiten:
Entweder Sie lassen acht Reihen weniger oder Sie lassen vier Reihen mehr filtern.


Sie haben die Möglichkeit, über jedes der drei Disket-tensymbole jeweils eine Fil-tereinstellung zu speichern und über das entsprechende Ordnersymbol zu öffnen.


Tipp:Die mit dem ersten Diskettensymbol 1 gespeicherte Filtereinstellung wird automatisch mit dem Programmstart geladen.


Beachte! Ein Filterkriterium ist nur dann aktiviert, wenn das Häkchen vor der Filter-Bezeichnung gesetzt ist.