Ausdruck von Normalreihen in Totoscheine

Der Ausdruck in Spielscheine ist für den Programmierer aber auch für den Anwender eine Arbeit, die Fingerspitzengefühl und nicht selten Geduld erfordert. Der Programmierer wird mit Spielscheinen konfrontiert, deren Aufbau und Abmaße nicht für alle Bundesländer gleich sind und ab und an Veränderungen erfahren. Der Anwender wird erfahren, dass sein Drucker einen Spielschein einmal so und einmal anders einzieht. Einmal sitzen die Kreuze im Kästchen, einmal daneben.

Bevor Sie mit dem Ausdruck beginnen, gehen Sie bitte in die Programmeinstellungen und stellen Sie sicher, dass
  • in der Registerkarte „Spielschein-Druck" das Bundesland gewählt ist, in dessen Spielscheine gedruckt werden soll und
  • in der Registerkarte „Spielschein-Einstellungen" die korrekte Anzahl an „Normalschein-Felder" gewählt und die Auswahl bzw. Nichtwahl für die „Zusatzspiele" korrekt ist.
Für den Ausdruck muss jeder Spielschein einzeln in das Papierfach gelegt bzw. eingezogen werden. In der Regel ist der Spielschein mit der zu bedruckenden Seite nach unten, absolut bündig nach oben und nach rechts (!) anzulegen.

Tipp: Wenn Ihnen jede Vorstellung darüber fehlt, auf welche Seite Ihr Drucker druckt, dann nehmen Sie sich ein leeres DIN A4 Blatt, schreiben Sie auf die eine Seite „oben" auf die andere Seite „unten" und legen Sie das Blatt so in das Papierfach des Druckers, dass die Seite mit „oben" nach oben zeigt. Gehen Sie in ein Schreibprogramm und setzen Sie ein „x" in die linke Ecke oben. Drucken Sie jetzt Ihr „x" aus.

Wenn Sie den Ausdruck gedanklich wieder in das Papierfach legen und die Position des „x" sehen, wissen Sie, wo und mit welcher Seite nach oben der zu bedruckende Spielschein anzulegen ist.